Ortskundliche Sammlung Dürnten

Hier bist du Zuhause

Die Dürntner Kirche und ihre (verborgenen) Schätze

Führung in der Kirche Dürnten

Donnerstag, 31. August 2017, 19:30 bis ca. 21:00 in der reformierten Kirche Dürnten

Die reformierte Kirche Dürnten wurde in den Jahren 1517 bis 1521 erbaut, unmittelbar vor der Reformation. «Sola scriptura» - nur die Heilige Schrift - war eines ihrer grossen Anliegen. Darum wurden alle Darstellungen von Gott und den Heiligen aus den Kirchen entfernt oder übermalt.
Bei der Renovation der Kirche von 1979 traten unter staubigen Farbschichten einmalige Entdeckungen von mittelalterlicher Kunst zutage.
Walter Baumann führt am 31. August durch das geschichts-trächtige Bauwerk und erläutert anhand von Bildern dessen Entstehung und Bedeutung.
Der Anlass wird von der Ortskundlichen Sammlung und der Kirchgemeinde Dürnten gemeinsam veranstaltet.
Eintritt frei, Feldstecher empfohlen.

 

Dürnten im Jahr 2016

Lesen Sie unseren Jahresrückblick im Geschäftsbericht der Gemeinde Dürnten (ab Seite 38)

Wir sammeln

Wir sammeln Gegenstände, Bilder und Dokumente, die zeigen, wie die Menschen in Dürnten lebten. Nicht das besonders kostbare Objekt interessiert uns, sondern all jene Sachen, die zeigen wie hier gelebt wurde und die im Laufe der Zeit aus dem Alltag verschwunden sind oder bald verschwinden werden. Seien es Haushaltgegenstände, Küchengeräte, Werkzeuge oder Dinge, die eher Abstraktes symbolisieren wie Zeugnisse, Schulhefte, Ehrungen oder Briefe. Wir freuen uns auch über Fotos mit Dürntner Landschaften oder Personen. Wichtig bei Allem ist, dass es etwas mit Dürnten zu tun hat. Die Sachen sollen in Dürnten hergestellt, gebraucht oder für eine Person aus Dürnten eine wichtige Funktion gehabt haben. Besonders wertvoll ist, wenn wir die ganze Geschichte eines Gegenstandes erfahren. Bitte melden Sie sich, wenn Sie uns etwas übergeben möchten. Vielen Dank.